veröffentlicht am 3. November 2016 in Tech. Infomaterial von

Was heißt DPI bei einer Maus?DPI Einstellung bei der Maus

Beim Kauf einer Gaming Maus haben vielleicht viele sich bereits über die Angabe des DPI Werts gewundert. Der DPI (Dots Per Inch) Wert bedeutet wörtlich übersetzt Punkte pro Zoll.

Er ist ein Richtwert für die Empfindlichkeit der Maus und ist für einen eingefleischten Gamer sehr wichtig. Handelsüblich sind Werte zwischen 400 dpi bis 12.000 dpi.

Ändert man den Wert bei einer Gaming Maus manuell, so ändert man damit die Zeigergeschwindigkeit. So kann man die Maus zum Beispiel an seine eigenen Bedürfnisse anpassen, um schnellere oder auch langsamere Bewegungen durchzuführen.

Ein hoher DPI Wert steht also für eine hohe Mausempfindlichkeit, was wiederum für eine schnellere Bewegung des Mauszeigers spricht.

Der weit verbreitete Gedanke, dass ein hoher Wert einer besseren Genauigkeit der Maus entspricht ist falsch. Faktisch gesehen ist ein Wert über 4.000 dpi nutzlos.

Wenn man zum Beispiel einen Ego Shooter mit solch hohen Werten spielt, dann reicht ein kleines Anstupsen der Maus, und das Sichtfeld des Charakters dreht sich wie wild im Kreis. Es lohnt sich hierbei, mal einen Blick auf die Einstellungen der ProGamer zu werfen. Die absolute Mehrzahl der Top Player benutzt einen DPI Wert von gerade einmal 400. Schaut euch die Einstellung einfach mal unter CS:GO ProGamer Settings an.

Bei den meisten Gaming Mäusen läßt sich die Empfindlichkeit der Maus per Software eh individuell einstellen. Je feiner man sie einstellen kann, desto besser kann man sie also an seine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Sehr häufig ist es für Gamer nötig, die Mausempfindlichkeit während des Spielens ändern zu können. Zum Beispiel wird im Sniper Modus meistens ein anderer Wert benötigt als beim normalen Spielen. Moderne Gaming Mäuse unterstützen solche Funktionen allerdings fast alle. Per Knopfdruck lässt sich die Mausempfindlichkeit genau dann herunter- bzw. heraufschrauben, wenn es nötig wird. So ist es möglich, immer perfekt auf die jeweilige Spielsituation eingestellt zu sein.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.